header banner
Default

Der Stromfresser Gaming-PC wird immer wichtiger


Table of Contents

    Möglichkeiten zum Energiesparen gibt es auch bei sehr leistungsstarken Gaming-PCs und Gaming-Laptops mehr als genug, falls man nicht immer mit voller Power spielen will. Bei älteren und einfacheren Games, die grafisch nicht so viel hergeben, reicht oft auch weniger Leistung. Dann lässt sich mit Reduzierung der Auflösung und Grafikdetails, FPS-Begrenzung sowie Undervolting und Untertakten viel Energie sparen, die ansonsten ungenutzt verpufft.

    Die Gaming-Plattform Eurogamer hat sich den Stromverbrauch der Spielkonsolen PlayStation 4 und PS5, Xbox One und Series X/S, Nintendo Switch, Steam Deck sowie Gaming-Laptop, Gaming-PC und Peripherie angesehen. Den geringsten Verbrauch haben mit 6 bis 7 Watt Nintendo Switch und Switch OLED. Dahinter folgt Steam Deck mit 30 Watt. Den höchsten Energieverbrauch bei den Konsolen ermittelte Eurogamer für die PlayStation 5 von Sony mit 200 Watt. Die größten Stromfresser sind Gaming-PC und Gaming-Laptop, die je nach Hardware bis zu rund 800 respektive 280 Watt schlucken können. Dazu kommt gegebenenfalls noch der Energieverbrauch für Monitor oder Smart-TV.

    Sources


    Article information

    Author: Sarah Valenzuela

    Last Updated: 1702832761

    Views: 651

    Rating: 3.8 / 5 (93 voted)

    Reviews: 89% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Sarah Valenzuela

    Birthday: 1957-11-03

    Address: 0211 Kaufman Mission, Reynoldsland, WA 16944

    Phone: +4172504068767392

    Job: Bank Teller

    Hobby: Photography, Swimming, Skiing, Scuba Diving, Chess, Tennis, Fencing

    Introduction: My name is Sarah Valenzuela, I am a tenacious, Gifted, venturesome, skilled, intrepid, steadfast, multicolored person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.